Kauft keine äthiopischen Kinder!

Die Regierung in Addis Abbeba hat laut Spiegel Adoptionen an Ausländer verboten.
Es war ein florierender Handel mit Kindern aus Äthiopien entstanden.
Aufgewühlt hatte diese Dokumentation:

Die Adoption (Doku 2015) from Francis Craig on Vimeo.

Das Schicksal der kleinen Masho hat für große Empörung gesorgt.
Obwohl das Gericht ihre Adoption inzwischen aufgehoben hat,
weigert sich Dänemark dem Urteil zu folgen und den leiblichen Eltern
Kontakt zu ihrem Kind zu gestatten.

Unterstützt werden die Eltern von ACT.
Statt Kinder zu adoptieren und ihrem Lebensraum zu entziehen,
um eigene Bedürfnisse zu befriedigen, sollten wir Gelder in Hamburg sammeln,
um den Familien in Äthiopien ein Bedingungsloses Grundeinkommen zu finanzieren.
40 € würden bereits genügen, um einen Monat in Äthiopien leben zu können.
So könnten wir Flucht-Ursachen effektiv bekämpfen.
.                                                                                        Ricarda

.
.
.
:

Teile mit Freunden : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Ask
  • Webnews
  • MyShare
  • Live-MSN
  • email
  • Print

Über Margit Ricarda Rolf

Initiatorin
Dieser Beitrag wurde unter Problem abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.